Logo JanReichenbach.de

Neonazis in der AFD

Wer die AFD gewählt hat, hat auch Neonazis in den Bundestag gewählt!

Einige AFD Wähler behaupten sie hätten aus Protest gewählt. Diese Begründung verwenden sie gerne um zu verharmlosen, dass sie auch Neonazis in den Bundestag gewählt haben. Im Folgenden nenne ich Fakten zur AFD, die viele AFD-Wähler bestimmt nicht gerne hören. Außerdem stelle ich einige Neonazis innerhalb der AFD an den Pranger und belege dies mit Aussagen.

Laut Tagesschau.de haben 12,6% der Wahlberechtigten diese Partei gewählt (Stand: 25.09.2017). Somit hat die AFD 94 von 709 Sitzen im Bundestag. Die AFD ist damit die drittstärkste Partei im Bundestag.

Screenshot Bundestagswahl 2017 Vorläufiges amtliches Ergebnis

Bundestagswahl2017Deutschland

Bundestagswahl2017Deutschland

Quelle:

http://wahl.tagesschau.de/wahlen/2017-09-24-BT-DE/index.shtml

In Sachsen hat die AFD drei Direktmandate geholt und war in sechs Wahlkreisen stärkste Partei. In Bayern genauer gesagt in Deggendorf hat die AFD 19,2% erreicht.

Quelle:

http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestagswahl-von-afd-hochburgen-und-welkenden-spd-landschaften-1.3653498

Insbesondere Demokraten, Muslime und Ausländer sind womöglich nicht mehr sicher in Deggendorf und Sachsen. Hierfür gebe ich ausdrücklich eine Reisewarnung für genannten Personenkreis heraus!

Und hier einige Personen mit rechtsextremen Äußerungen innerhalb der AFD gelistet nach Name, Alter, Beruf, Landkreis, Foto und der entsprechende Beleg:

Alexander Gauland

, 76 Jahre, Spitzenkandidat der AFD, ehemals Fraktionsvorsitzender in Brandenburg

Alexander Gauland

Alexander Gauland

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Gauland

Belege:

Er hat einen Schlussstrich unter die Nazivergangenheit Deutschlands gefordert. Außerdem will er die Taten der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg neu bewerten lassen: „…haben wir das Recht, stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“

Meine persönliche Anmerkung:

Was meint er denn mit Leistungen deutscher Soldaten insbesondere im 2. Weltkrieg? Erschießen von Juden, Partisanen?

Zur Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoğuz (SPD), hat er gesagt, sie könne in Anatolien „entsorgt“ werden. 

Quelle:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/afd-alexander-gauland-nazi-zeit-neubewertung

Meine persönliche Anmerkung:

Gauland muss juristisch u.a. wegen Volksverhetzung belangt werden. Ist unsere Justiz auf dem rechten Auge blind? Anscheinend.

Tino Chrupalla

, 41 Jahre, Unternehmer (Maler- und Lackiererhandwerk), Landkreis Görlitz

Tino Chrupalla

Tino Chrupalla

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tino_Chrupalla

Beleg:

Er will die Medien-Zensur zurück, schließlich sei das Grundgesetz „nicht in Stein gemeißelt“.

Quelle:

http://www.bento.de/politik/afd-dutzende-rechtsradikale-auf-den-vorderen-listenplaetze-zur-bundestagswahl-2017-1681100/

Meine persönliche Anmerkung:

Die Nazis haben auch die Medien zensiert und gleichgeschalten.

Björn Höcke

, 45 Jahre, ehemaliger Gymnasiallehrer und AFD Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

Bjoern Hoecke

Bjoern Hoecke

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Björn_Höcke

Beleg:

Im Januar 2017 hat er bei einer Rede in Dresden gesagt, das Holocaust-Mahnmal in Berlin sei „ein Denkmal der Schande“. Er forderte damals: „Wir brauchen eine Erinnerungskultur, die uns vor allen Dingen und zu allererst mit den großartigen Leistungen der Altvorderen in Berührung bringt.“

Quelle:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/afd-alexander-gauland-nazi-zeit-neubewertung

Anmerkung der Redaktion:

Mitte Februar 2017 beschloss der AfD-Bundesvorstand die Einleitung eines Parteiausschlussverfahrens gegen Höcke.

Meine persönliche Anmerkung:

Braucht ihr noch weitere Belege für Neonazis in der AFD?

Jens Maier

, 54 Jahre, Richter am Landgericht Dresden

Jens Maier

Jens Maier

Er könnte im nächsten Bundestag sitzen. Über Björn Höcke sagte er: „Dieser Mann ist meine Hoffnung.“ Er fürchtet die „Herstellung von Mischvölkern“, die die nationale Identität auslöschen würden. Wegen einer Rede in Dresden, sowie mehrerer hetzerischer Facebook-Einträge liefen im Juli gegen Maier Ermittlungen.

„Das Landgericht Dresden hat seinem Richter Jens Maier, der AfD-Mitglied ist, die Zuständigkeiten für bestimmte Verfahren entzogen.“

Quelle:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article161694206/Ueber-diese-Faelle-darf-der-AfD-Richter-nicht-mehr-urteilen.html

Meine persönliche Anmerkung:

Bei den Nazis gab es Mischlinge unterschiedlicher Grade. Wieso wird dieser Mann nicht sofort komplett gefeuert und nicht nur Zuständigkeiten für bestimmte Verfahren entzogen? Hier ist die Justiz in Dresden auf dem rechten Auge blind.

Petr Bystron

, 44 Jahre, Unternehmensberater und Vorsitzender des Landesverbandes Bayern

Petr Bystron

Petr Bystron

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Petr_Bystron

Beleg:

Er will, dass die AFD enger mit den Identitären und Pegida zusammenarbeitet. Aufgrund seiner unverhohlenen Sympathie für die rechtsradikale Identitären beobachtet ihn der bayerische Verfassungsschutz. 

Meine persönliche Anmerkung:

Wenigstens hat ihn der bayerische Verfassungsschutz auf dem Radar. Aber dieser Mann ist selbst mit seinen Eltern aus Tschechien nach Deutschland geflüchtet. Also selbst ein Flüchtling und jetzt hetzt er gegen Flüchtlinge. Wie passt das zusammen?

Fazit:

Ich frage mich wirklich, wie man solche Personen als Vertreter in den Bundestag wählen kann? Liebe AFD-Wähler – da habt ihr wohl im Geschichtsunterricht Drittes Reich nicht aufgepasst. Und jetzt kommt mir ja nicht damit, dass ihr das nicht gewusst hättet, dass ihr Neonazis in den Bundestag gewählt habt. Ich denke, ihr seid doch so allumfassend informiert.

Jeder ist für das verantwortlich was er tut und auch was er nicht tut.

  • Delicious
  • Facebook
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • RSS Feed

Eine Antwort auf Neonazis in der AFD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.