Schlagwort Archive für " NVG "

4 Erdgasauto SEAT Arona TGI

SEAT_Arona_TGI - Fotoquelle: SEAT.de

Heute möchte ich meine bisher gemachten Erfahrungen mit meinem Erdgasauto SEAT Arona TGI nach 18 Tagen beschreiben. Zudem gibt es eine kurze Einführung zu Erdgas. Danach gehe ich auf die Vor- und Nachteile von Erdgasautos, dann im Speziellen auf die Serienausstattung des SEAT Arona TGI ein.

Was ist Erdgas?

International wird Erdgas als Compressed Natural Gas (=CNG) oder Natural Gas Vehicle (=NVG) bezeichnet. Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt. Es tritt häufig zusammen mit Erdöl auf, da es auf ähnliche Weise entsteht. CNG ist nicht zu verwechseln mit Autogas = Liquefied Petroleum Gas (LPG), welches auch Flüssiggas genannt wird. Im Gegensatz zu LPG kann man CNG/NVG Fahrzeuge problemlos in Parkhäusern und Tiefgaragen abstellen. Dies ist ausdrücklich erlaubt! Übrigens, ist ein Erdgasauto nicht gefährlicher als ein Benziner- oder Dieselfahrzeug. Auch ist es nicht hochexplosiv.

Quellen:

SEAT Arona TGI – Crossover

SEAT Arona TGI (CNG = Erdgasvariante) - 1
Fotoquelle: https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html
SEAT Arona TGI (CNG = Erdgasvariante) – 1
Fotoquelle: https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html

Der SEAT Arona TGI mit 90 PS ist ein sogenannter Cross Over, d.h. eine Mischung aus Kleinwagen und SUV. Für mich ist es ein wahrer Hingucker, wenn man entsprechende Farbkombis wie z.B. Dach Midnight schwarz und sonst Eclipse Orange auswählt. In der Sportvariante FR hat er bereits 17 Zoll-Felgen (siehe unten Serienausstattung) an Bord.

Meine Erfahrungen nach 18 Tagen

Bereits nach zwei Wochen ist er fester Bestandteil unseres Lebens. Wir nutzen diesen Stadtflitzer vor allem für Wochenendausflüge, Fahrten zum Sportverein, einkaufen fahren und Familie und Freunde besuchen. Wir haben eine jährliche Fahrleistung von ca. 10.000 km. In den knapp drei Wochen sind wir bereits 850 km gefahren. Darunter waren zwei längere Strecken von 230 km und 460 km (Hin- und Rückfahrt). Im Gegensatz zu den Herstellerangaben, die von 550 km sprechen, sind wir nur auf 500 km Reichweite kombiniert Erdgas und Super Benzin gekommen. Ach so, es wird zuerst das Erdgas verfahren und dann schaltet er automatisch auf Benzin um. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich auch manuell sofort auf Benzin umschalten kann. Das muss ich noch testen.
Mit einem Gewicht von ca. 1.300 kg und 90 PS zieht er auch als Erdgas (CNG) Variante schon ganz gut. Klar, wenn er voll beladen ist, sieht das etwas anders aus. Hervorzuheben sind in meiner Ausstattung vor allem das coole Navigationsgerät, ISO-Fix für den Kindersitz, das DAB-Radio, der Tempomat und der Parkassistent und die Rückfahrkamera. Vor allem das Ein- und Ausparken ist mit Hilfe des Parkassistenten ein Genuss. Wer einmal Tempomat gefahren ist, will das nicht mehr missen. Ich hatte bisher keinen. Weiter sind der Bergfahrassistent und der tote Winkelassistent eine wahre Hilfe und vor allem ein tolles Sicherheitsfeature.

Erdgas (CNG) tanken

Beim Betanken haben wir beide verfügbaren Varianten kennengelernt. Bei der ersten Variante setzt man den Tankstutzen auf den Tanknippel am Fahrzeug und verriegelt dann nach links. Das wird Füllkupplung genannt und ist auch am meisten verbreitet. Bei der zweiten Variante kann man mit einer Hand den Tankstutzen auf den Tanknippel des Fahrzeugs setzen wie beim Benzin oder Diesel tanken. Im Anschluss drückt man jeweils den „Start-Button“ zum Betanken. Am Ende drückt man den „Stopp-Button“ und muss man dann den Tankstutzen mit der Hand abdrehen und entfernen und wieder an die Tanksäule hängen. D.h. Erdgas tanken ist kinderleicht und vor allem kommt man meistens sofort dran, da der Andrang auch in einer Großstadt nicht so groß ist wie bei herkömmlichen Verbrennungsmotoren.

Vorteile Erdgasauto

  • Umweltfreundlichkeit: Bis zu 25% geringerer CO2-Ausstoss als bei Dieseln und Benzinern – ca. 30% weniger Kohlenwasserstoffe und 95% weniger Stickoxide werden emittiert.
  • Günstigere Spritkosten und hohe Reichweite: Da Erdgas (CNG) in Deutschland noch bis 2025 subventioniert wird, ist es günstiger als Benzin und Diesel. Ich zahle in München-Stadt derzeit ca. 1,189 € pro kg. Auf 100 km benötige ich ca. 5 kg. Die Reichweite beträgt laut Herstellerangaben 550 km (13,8 kg Erdgas ~ 400 km, 9 l Benzin ~ 150 km) – in der Praxis schaffe ich ungefähr 500 km.
  • Preis und laufende Kosten: Die Erdgasvariante des SEAT Arona (TGI) FR kostet genauso viel wie der Benziner. Der Anschaffungspreis beträgt in meiner Ausstattung 25.000€ (siehe unten). Die KFZ-Steuer pro Jahr beträgt 44 €. Für die Vollkasko-Versicherung zahle ich in der SF11 500 € bei R24. Da ich für mein vorhergehendes Auto (VW Passat Diesel) noch  4.500 € bekommen habe und eine Umweltprämie von 2.000 € und Händlerrabatt von 11% mitnehmen konnte, zahle ich nur 97 € pro Monat.

Nachteile Erdgasauto

  • Infrastruktur: Es gibt derzeit ca. 1.000 Erdgastankstellen in Deutschland, was schon gut ist, aber noch weit von Flächendeckend entfernt ist. Dennoch ist es natürlich viel besser als mit Elektroauto-Ladesäulen.
  • Ladefläche: Natürlich ist der Kofferraum nicht vergleichbar mit einem VW Passat mit 650 Liter Kofferraumvolumen. Trotz Erdgastank, wo sonst das Ersatzrad verstaut ist, hat der Kofferraum beim SEAT Arona TGI ein Volumen von 400 Litern. Da wir keinen Kinderwagen verstauen müssen, ist das für uns ausreichend.
  • Geringere Modellauswahl und nicht bei jedem Autohersteller im Sortiment: Bei SEAT gibt es neben dem Arona noch den Leon, Leon ST, Ibiza und Mii als Erdgasvariante. Bei Audi, Fiat, Mercedes, Opel, Skoda und VW gibt es auch Erdgasvarianten.

Quellen:

Ich habe mich für die Sportvariante FR entschieden. Die Serienausstattung ist bei dieser Variante in meinen Augen der absolute Wahnsinn – im positiven Sinne.

Serienausstattung

SEAT Arona TGI (CNG = Erdgasvariante) - 2
Fotoquelle: https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html
SEAT Arona TGI (CNG = Erdgasvariante) – 2
Fotoquelle: https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html

Wheels

  • 4 Leichtmetallräder „Dynamic 26/3″ 6,5J x 17“, Reifen 205/55 R 17                 

Außenausstattung

  • Außenspiegel elektrisch einstellbar                  
  • Außenspiegelgehäuse in Dachfarbe                 
  • Chromleisten an den Seitenfenstern                
  • Dachreling und Designelement in der C-Säule in Chromfarben             
  • Stoßfänger im „FR“-Design                  

Innenausstattung

  • Gepäckraumabdeckung,klappbar                    
  • Ambientebeleuchtung (zweifarbig) in den vorderen Türen                   
  • Schalthebelknopf/-Griff in Leder                      
  • Schriftzug „FR“            
  • Fensterheber elektrisch mit Einklemmschutz und One-Touch-Funktion            
  • Sonnenblenden mit Spiegel, Airbag -Label auf Beifahrersonnenblende             
  • Dreispeichenlederlenkrad und Lederschaltknauf in „FR“-Design                       
  • Chromapplikationen Interieur             
  • Lenksäule,axial u.vertikal einstellbar                                       

Innenausstattung Sitze

  • Höheneinstellung,manuell,für Vordersitze                   
  • ISOFIX-Kindersitz-Sicherungssystem, in der 2. Sitzreihe links und rechts inkl. Top Tether Verankerungspunkte              
  • Rücksitzlehne asymmetrisch geteilt umklappbar                                             

Klimatisierung

  • Climatronic mit elektronischer Temperaturregelung, getrennte Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer

Licht

  • LED Tagfahrlicht                      
  • Nebelscheinwerfer                  
  • Tagesfahrlicht mit Assistenzfahrlicht und coming home Funktion                     
  • Heckleuchten in LED-Technologie                    

Radio-, Navigations- und Multimediasysteme

  • 6 Lautsprecher            
  • Multifunktionsanzeige inkl. Bordcomputer                  
  • Media-System: Audiosystem mit 6,5″ Farb-Touch-Screen, SD-Kartenslot, USB- und Aux-in-Schnittstelle, Bluetooth-Schnittstelle mit integrierter Freisprechanlage und Audio-Streaming, Multifunktionslenkrad, 6 Lautsprecher            

Räder und Reifen

  • Pannen-Set

Sicherheits- und Assistenzsysteme

  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Komfortschließung                
  • Dreipunkt-Automatik-Sicherheitsgurte vorne mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern                   
  • Dreipunkt-Automatikgurt für mittleren Fondsitz                      
  • Dreipunkt-Automatik-Sicherheitsgurte für die äußeren Fondsitze                    
  • Kopfstützen hinten (3 Stück)               
  • Differentialsperre, elektronisch (XDS)              
  • Wegfahrsperre elektronisch                
  • Scheibenwischer-Intervallschaltung mit Licht/Regensensor                  
  • Heckscheiben-Wisch-Waschanlage mit Intervallschaltung                    
  • Ultraschall-Einparkhilfe, hinten           
  • Geschwindigkeitsregelanlage              
  • Elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC), inkl. Anti-Blockier-System (ABS)mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV), Antischlupfregelung (ASR) und hydraulischem Bremsassistenten (HBA)                
  • Berganfahrassistent                
  • Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung                    
  • Airbag für Fahrer und Beifahrer Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer Kopfairbag-System, vorne und hinten                
  • Müdigkeitserkennung             

Quelle:

https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html

Bitte teile diesen Artikel!

SEAT Arona TGI (CNG = Erdgasvariante) - 3
Fotoquelle: https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html
SEAT Arona TGI (CNG = Erdgasvariante) – 3
Fotoquelle: https://www.seat.de/modelle/arona/uebersicht.html

Ich freue mich auf dein Feedback! Wie siehst du das Ganze?