Panasonic Lumix DMC FZ300 in der Praxis

PanasonicLumixDMCFZ300

Der erste Eindruck ist sehr gut. Die 4K-Kamera liegt sehr gut in der Hand und das trotz großem Zoom-Objektiv. Im Automatikmodus macht man sofort gute Bilder. Lediglich die Nahaufnahmen sind nicht immer perfekt. Hier muss man manuell eingreifen oder z.B. in den Portraitmodus wechseln. Die Menüführung ist intuitiv gut gelöst. Mit der beigefügten Anleitung kann man vieles in Eigenregie lösen. Klar ist aber auch, dass diese Kurzanleitung keinen Kurs oder Buch ersetzen kann. Wer mehr und tiefer in die Kamerafunktionalität einsteigen möchte, dem ist folgendes Buch empfohlen.

Buchtipp

Wichtig ist natürlich neben der Kamera eine Speicherkarte, Ersatz Akku, Tasche, ein externes Stereomikrofon für Videoaufnahmen und Stativ. Man kann klein beginnen und dann entsprechend erweitern.

Kamera

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für den ambitionierten Hobbyfotografen klasse.

Für knapp 500,-€ zzgl. Geld für Speicherkarte und weiteres Zubehör erhält man eine sehr gute Bridgekamera.„Als Bridgekamera wird eine Kamera bezeichnet, die Eigenschaften von Spiegelreflexkameras und Kompaktkameras vereint, also in Bezug auf Ausstattungs-, Qualitäts- und Funktionsmerkmale eine Brücke zwischen beiden Konstruktionsprinzipien schlägt…“Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/BridgekameraWichtig zu wissen ist aber, dass das Objektiv nicht gewechselt werden kann. Das ist aber auch nicht nötig bei dem Klasse F2.8 LEICA Objektiv 25-600mm (24x optischer Zoom; 5-Achsen Stabilisator). Das deckt meiner Meinung nach 95% aller denkbaren Einsatzbereiche ab.

4K-Funktionalität

Neben dem Objektiv ist natürlich das Highlight die 4K-Funktionalität bei Fotos und Videos. Vereinfacht gesagt meint 4K eben 4x so gut wie Full-HD. Wer mehr darüber erfahren möchte, wird hier fündig: https://de.wikipedia.org/wiki/4K2KEhrlich gesagt nutze ich die 4K Funktionalität noch gar nicht, weil ich kein Endgerät dafür habe also TV oder Monitor, der dies unterstützt. Aber die Option zu haben ist wunderbar. D.h. man ist für die Zukunft gerüstet.Ich habe die Kamera nun seit 2 Wochen und bin immer noch genauso begeistert wie am ersten Tag. Jetzt geht es bei mir darum die Funktionalität der FC-300 genauer zu erkunden. Das mache ich vor allem indem ich meine 3jährige Tochter fotografiere und filme. Das macht richtig Spaß! Tipps und Tricks zur Kamera hole ich mir aus dem oben genannten Buch. Insofern kann ich eine klare Kaufempfehlung geben für Personen die ein tolles Zoom-Objektiv nutzen möchten und damit fast alles abdecken können wie z.B. Tiere im Zoo fotografieren und filmen, Menschen auf Familienfeiern zu fotografieren (inklusive Portraitmodus) oder auch spielende und sich bewegende Kinder.

Technische Daten

  • Maße (BxHxT): 131,6 x 91,5 x 117,1 mm
  • Gewicht: ca. 691 g inklusive Akku und SD-Speicherkarte
  • Pixel: 12,1 Megapixel
  • Sensor: 1/2,33″ Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor / 12,8 Megapixel total / Primär-Farbfilter
  • Optischer Zoom: 24x
  • 4K-Foto-Modus: 4K-Serienaufnahme: 30 Bilder/Sek., max. 29 Min. und 59 Sek./4K-Serienaufnahme (S/S): 30 Bilder/Sek., max. 29 Min. und 59 Sek./4K-Vorab-Serienaufnahme: 30 Bilder/Sek., ca. 2 Sek.
  • 4K-Video: 3840 x 2160 Pixel, 25 p (4K: 100 Mbit/s/MP4) (Sensorausgabe 25 Bilder/s) (AAC)/3840 x 2160 Pixel, 24p (4K: 100 Mbit/s / MP4) (Sensorausgabe 24 Bilder/s) (AAC)
  • HD-Video: 1920 x 1080 Pixel, 50p (FHD: 28 Mbit/s / AVCHD) (Sensorausgabe 50 Bilder/s) (Dolby)/1920 x 1080 Pixel, 24p (FHD: 24 Mbit/s / AVCHD) (Sensorausgabe 24 Bilder/s) (Dolby)/1920 x 1080 Pixel, 50i (FHD: 24 Mbit/s / AVCHD) (Sensorausgabe 25 Bilder/s) (Dolby)/1920 x 1080 Pixel, 50i (FHD: 17 Mbit/s / AVCHD) (Sensorausgabe 50 Bilder/s) (Dolby)/1920 x 1080 Pixel, 50p (FHD: 28 Mbit/s / MP4) (Sensorausgabe 50 Bilder/s) (AAC)/1920 x 1080 Pixel, 25p (FHD: 20 Mbit/s / MP4) (Sensorausgabe 25 Bilder/s) (AAC)/1280 x 720 Pixel, 25p (HD: 10 Mbit/s / MP4) (Sensorausgabe 25 Bilder/s) (AAC)

Hier von mir drei erste Schnappschüsse (JPEG – niedrige Qualität)

StruwelpeterStruwelpeter

KatzeKatze

RaabeRaabe

Die Kamera im Praxistest

Welche Kamera nutzt du und warum?

Poste doch mal paar Links zu deinen Fotos. Vielen Dank!

Sonos Heimkino

Sonos

Sonos

Nach 2,5 Jahren ist meine SONOS-Heimkinoanlage komplett. Ich habe mir zuerst die Playbar, dann 2xPlay 1 und zu guter letzt den SUB(woofer) gekauft, da ich erst nach und nach das Geld zusammengespart habe. Jetzt habe ich einen super genialen Heimkinoklang, satte Bässe und kristallklaren Sound beim Abspielen von Musik.

Sonos Heimkino

Der Heimkinoklang kommt natürlich nur dann zur Geltung, wenn 5.1 Dolby unterstützt wird. Dies ist beispielsweise bei der BluRay James Bond Collection der Fall.

Sonos-Werdegang

Zuerst hatte ich aber Pech. Die zuerst gekaufte Playbar war kaputt. Diese musste ich umtauschen, da sie keinen Strom bekam. Aber da das kein selbstverschuldeter Fehler war der Umtausch kein Problem.Nach dem ersten Schock konnte ich die neue Playbar problemlos in Betrieb nehmen.

Sonos Installation

Die Installation ist kinderleicht, wenn das Gerät funktionsfähig ist. Ich empfehle für die Erstinstallation die Playbar direkt an den Router anzuschließen. Die 2xPlay 1 und den SUB kann man dann problemlos per WLAN hinzufügen und einrichten. Hierzu muss man aber ein wenig experimentieren bis man den optimalen Klang für den jeweiligen Raum hat. Aber das macht ja auch Spaß.Nebenbei bemerkt sollte man auch kritisch bzgl. Übersteuerung Bass sein. Ich habe diesen eine Stufe vom Standard runtergesetzt – seitdem klingt der SUB wie er sein soll – einfach atemberaubend insbesondere bei elektronischer Musik und vor allem nicht übersteuert.

So jetzt gehe ich kurz auf die Vor- und Nachteile ein:

Nachteile:

  • Hoher Preis
  • Kein deutscher Hersteller (Kalifornien)

Vorteile:

Sonos Mein persönlicher Gesamteindruck

Im Gegensatz zu deutschen Herstellern wie z.B. Teufel.de bietet der kalifornische Hersteller SONOS eine Vielzahl von Musikdiensten an, die problemlos eingebunden werden können. SONOS setzt da Maßstäbe. Auch was die Installation anbelangt sind die Kalifornier unschlagbar. Der Sound ist in diesem Segment qualitativ sehr hochwertig. Qualität hat natürlich seinen Preis. Aber wenn man diszipliniert spart und Geld auf die Seite legt, kann man sich diesen Traum irgendwann erfüllen.

Sonos: Im Nachgang würde ich mir die Bestandteile wie folgt zusammenkaufen:

Sonos Playbar

Sonos Sub(woofer)

2x Play 1

Die 2x Play 1 kann man natürlich auch separat in einem anderen Raum nutzen, wenn man nicht 5.1 Dolby Surround nutzen möchte. D.h. man kann sie auch als klassische Stereoboxen nutzen.

Ich bin rund um zufrieden mit den einzelnen SONOS-Komponenten und gebe eine klare Kaufempfehlung!

Produktvideo Sonos

Wie hörst du Musik?

Welche Anlage und warum hast du im Einsatz? Oder nutz du ein Konkurrenzprodukt und wenn ja welches und warum. Über eine Rückmeldung von dir freue ich mich!

Amazon.de Widgets

Sonos - Danke!

Start: Jan Reichenbach
Sonos

Sonos Heimkino - das könnte dich auch interessieren:

Sonos - weiterführende Artikel und Quellen:

Ich habe noch folgende Internetseiten zum Thema entdeckt. Vielleicht ist auch für dich was dabei. Viel Spaß damit!

Herzliche Grüße aus München!

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonos_(Unternehmen)

Sort It App Collectors – Wie man für 19 Euro z.B. seine DVD-Sammlung heute in eine Datenbank bekommt

Sort It App Collectors

Wer bisher seine DVDs in Form einer Excel-Tabelle erfasst hat, weiß wie aufwändig es ist, jeden einzelnen Titel zu erfassen, geschweige denn weitere Daten wie Erscheinungsjahr, Schauspieler etc. zu pflegen. Mittels Sort It App

Collectors

Teil meiner VideosammlungTeil meiner Videosammlung

geht dies jetzt leichter von Hand. Man scannt einfach den Barcode der DVD mit seinem Handy ein und schon ist die DVD in der Datenbank mit Inhaltsbeschreibung, Cover und allen erdenklichen Daten. Eine Kostprobe ist meine eigene Filmdatenbank. Hier sieht man auf einen Blick was die App kann. So kann man seine Filme nach unterschiedlichen Kriterien sortieren z.B. Genre, Titel, Jahr usw. Einziger Wermutstropfen ist, dass die App auf Englisch bedient wird. Die Filme sind natürlich aber mit der entsprechenden Beschreibung auf deutsch erfasst. Hier gehts zu meiner

Datenbank

sortitapps black - Sort It App Collectors – Wie man für 19 Euro z.B. seine DVD-Sammlung heute in eine Datenbank bekommt

. Einfach auf das Icon klicken

Die

App

bietet aber noch mehr. Für 19 Euro kann man neben Filmen auch Musik, Bücher, Weine und vieles mehr, d.h. alles was man sammeln kann, digital erfassen. Das Ganze funktioniert bei Büchern anhand der ISBN, bei CDs mittels Barcode. Natürlich ist die App auf allen erdenklichen Geräten lauffähig wie z.B. Android, iPhone/iPad, Tablet oder Mac/Pc.

Ich habe mir die

Sort It App Collectors

für 19 Euro gekauft und nutze die Android App auf meinen Handy bisher für meine DVD- und BluRay Sammlung. Hier gehts zur Android App Collectors

Fazit

Für mich ist das eine echte Erleichterung gegenüber dem Erfassen von Filmen via Excel-Tabelle. Collectors ist intuitiv bedienbar und läuft auch einwandfrei auf meinem 3 Jahre alten Samsung Handy. Neben Filmen überlege ich mir auch meine Buchsammlung digital zu erfassen. Klar ist das mit Arbeitsaufwand verbunden, aber wenn man es in mehrere Sitzungen/Abende unterteilt geht das leicht von der Hand. Und 19 Euro sind für die ausgereifte App in meinen Augen absolut gerechtfertigt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man seine Sammlungen auch im Blog/Website/Forum/Email veröffentlichen kann.

Jetzt benötige ich bloß noch eine Ausleih-App.

Wer einen guten Tipp parat hat, wo und wie ich so eine App finde, dem bin ich dankbar. Bitte hier einfach posten.